aktive Mitgliedschaften in Organisationen und Verbänden

Förderkreis Gründungsforschung e.V.

Reviewerin

Academic Association of Sales Engineering

Vice President Education

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure

MATRIZ Official - International TRIZ Organization

Qualifikationen: Didaktik

Didaktische Weiterbildungen
BayZIEL

Didaktikzertifikate des BayZIEL umfassen i.A. >100 Stunden Weiterbildung:

  • Zertifikat Hochschullehre Bayern: umfassende didaktische Weiterbildung in unterschiedlichen Bereichen
  • Zertifikat Dozent in der Weiterbildung: Didaktische Konzepte in der Erwachsenenbildung
  • Zertifikat Digital gestützte Lehre: Didaktische und technische Umsetzung von Online- und Blended Learning Programmen
  • Zertifikat Entrepreneurship: Förderung von entrepreneurial mindset in der Lehre


  • mehrfach jährlich Besuch von Didaktikkursen zu unterschiedlichen Themen

Qualifikationen:
Innovationsmanagement & Serious Creativity & Geschäftsmodel-Design

Business Model
Innovation
(Strategyzer)

  • zertfizierte Strategyzer Bootcamp Absolventin - Alexander Osterwalder
  • Business Model Innovation: Masterclass Absolventin
  • Ideen systematisch entwickeln und umsetzen - erfolgreich innovieren für Start-Ups und etablierte Unternehmen

BMI LAB - St. Gallen Business Model Navigator

Business Model Innovation basierend auf den 55+ Pattern  - Training BMI Lab Launchpad 


Innovator`s
Accelerator
(Clayton Christensen)

Innovators Accelerator Program mit Prof. Clayton M. Christensen 

TRIZ Qualifikationen

  • TRIZ Level 1 Zertifikat
  • TRIZ Level 2 Zertifikat


TRIZ - Theorie des erfinderischen Problemlösens - ermöglicht mit einem klaren Prozess und einer Vielzahl von Methoden eine systematische Ideengenerierung für technische und auch nicht-technische Probleme

Qualifikationen:
Agile Arbeitsmethoden

Design Thinking Coach

  • mehrstufige Ausbildung vom Practitioner zum Coach
  • Nutzung des HPI Prozesses

OKR - Coach

zertifizierter OKR Coach

agile Strategieentwicklung und -umsetzung


SCRUM PSM & PSPO

  • Professional Scrum Master
  • Professional Scrum Product Owner
    Zertifizierung von scrum.org

Design Sprint Facilitator

 

  • mit der "Google Methode" in vier -fünf Tagen konzentrierter Teamarbeit zu belastbaren Innovationskonzepten kommen
  • aktive Nutzung von AI und LLM im Innovationsprozess


Lean Start Up Facilitator

Schulungen mit PLAYING LEAN Boardgame

Lean Start Up nicht nur als "Gründungsprozess", sondern auch als Methode im Unternehmen schnell und systematisch Ideen zu testen und weiter zu entwicklen: "Fail early in order to suceed sooner"  (David Kelley, founder of IDEO) 

Lego Serious Play Facilitator

  • Zertifizierung von Robert Rasmussen
  • Lego als Moderations- und Kommunikationstool aktiviert eine andere (bessere!) Ebene der Zusammenarbeit bei Teamprozessen, der Strategieentwicklung, Innovationsprozessen... 

Werdegang

Industriesemester als Professorin

Created with Sketch.
  • Wintersemester 2022/2023: Industriesemester bei der Messe München GmbH im Team "Market Intelligence"


  • Wintersemester 2019/2020: Industriesemester bei der Infineon Technologies AG im Team "Agile Center of Excellence"


Patente & Auszeichnungen

Created with Sketch.
  • Patent für einen Fahrradanhänger (Patenterteilung 2011)
  • Gewinnerin des Münchner Businessplan Wettbewerbs mit der Geschäftsidee "Canny"
  • Gewinnerin des TheoPrax-Preises für die interdisziplinäre Projektarbeit "Canny"


akademische Stationen

Created with Sketch.

seit 2010 an der Hochschule Landshut

  • Grundlagen Marketing und Vertrieb - auch in englischer Sprache (3. Se - BA)
  • BWL für Ingenieure (mit Planspiel "Global Strategy") (3. Se - BA)
  • Produktmanagement und Techn. Vertrieb (6. Se - BA)
  • Unternehmensplanspiel (6. Se - BA)
  • Seminar wissenschaftliches Arbeiten (BA)
  • Industriegütermarketing und Geschäftsmodellentwicklung mit Planspiel "Sales Activity"(Master WI)
  • Innovationsmanagement (Master PMR)
  • Lean Start Up (Studium Generale)
  • agile Arbeitsmethoden (Studium Generale)
     

Hochschule München (2005-2010)

  • B2B Marketing für Wirtschaftingenieure mit Planspieldurchführung "Marketplace"
  • PBLV Entwicklung eines Businessplans (BWL)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten (Diplom, Master)



EBS - Universität für Wirtschaft und Recht Wiesbaden (2008-2019) - SITE

  • Vorlesungen im Rahmen des Executive Master of Business Innovation
  • Konzeption des  Zertifikatprogramms "Innovationsmanagement"  sowie Vorlesungen /Workshops zu den Programmteilen
  • Einführung in das Innovationsmanagement
  • Kreativität in Innovationsprozessen: Methoden, Design Thinking, TRIZ
  • Open Innovation - Methoden und Umsetzung
  • Innovationsmarketing
  • Geschäftsmodellentwicklung und Geschäftsmodellinnovation
  • Vorlesungen im Rahmen des Zertifikatprogramms "Corporate Foresight"
    • Innovations- und Technologiemanagement
    • Geschäftsmodellentwicklung und Geschäftsmodellinnovation
  • Planung und Durchführung firmenspezifischer Weiterbildungsprogramme im Bereich Strategie, Innovationsmanagement, Geschäftsmodellentwicklung in deutscher und englischer Sprache

European University München - Business School (2007)

  • Research Methods in Business Studies
     englischsprachige Vorlesung im Rahmen des MBA Programms


Hochschule Neu-Ulm (2005-2007)

  • Betreuung von verschiedenen Projektseminaren im Studiengang "Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation" mit dem Fokus auf Entwicklung von Marketing- und Kommunikationskonzepten


Berufliche Laufbahn

Created with Sketch.
  • seit 2013: Professorin für Industriegütermarketing und Techn. Vertrieb an der Hochschule Landshut und Studiengangsleiterin des berufsbegleitenden BA Wirtschaftsingenieurwesen sowie des extramuralen Studiengangs Wirtschaftsingenieur Entergie & Logistik (Digital Studieren Bayern) (bis WS22/23)

  • 2010-2013: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Hochschule Landshut


  • seit 2003: umfangreiche Beratungserfahrung als Projektleiterin mit Personalverantwortung im Bereich Innovationsmanagement in Zusammenarbeit mit dem Strascheg Institute for Innovation, Tranformation and Entrepreneuership (SITE) an der EBS University
    • Entwicklung und Weiterentwicklung von Ideenmanagementsystemen in unterschiedlichen Industrie-Bereichen
    • Erarbeitung und Implementierung von Innovationsprozessen
    • Kundenspezifische Seminare und Workshops zu allen Teilbereichen des Innovationsmanagement und der Geschäftsmodellentwicklung
    • Gestaltung und Moderation von Strategieprozessen mit Fokus auf Entwicklung von Balanced Score Cards
    • Gestaltung und Moderation von "Innovationstagen" in unterschiedlichen Unternehmen auf Leitungs- / Vorstandsebene
    • Open Innovation Prozesse auf R&D Ebene (Vodafone R&D - Siemens Networks)


  • 2005-2007: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Strascheg Center for Entrepreneurship
    • Patent- und Erfinderberaterin für vier bayerische Fachhochschulen
    • Gründerberatung
    • Entwicklung und Duchführung von Vorlesungen, interdisziplinären Seminaren, Workshops
    • Mitarbeit im Gremium der bayerischen Hochschulen zur Neugestaltung der Patentverwertungsstrategie


  • 1996-2003: unterschiedliche Postionen im Bereich Halbleiterfertigung
    • Produktmanagement für Lithografie- und Wet Etch-Systeme für den japanischen Hersteller Dainippon Screen mit Kunden in F, I, A
    • Marketing Management für GaAs Hochfrequenzhalbleiter bei Siemens HL / Infineon AG (Produktmanagement und Key Account Management)
    • Technische Verkaufsleitung (BRD, F, GB) für Halbleiterequipment (Maskaligner, Prober) für Forschungsanwendungen in einem mittelständischen Unternehmen
    • Field Process Engineer Plasma Etch bei Lam Research GmbH, einem amerikanischen Hersteller für Halbleiterequipment (Einsatz in EU und USA)


  • 1986-1991 Ausbildung zur Radio- und Fernsehtechnikerin und anschliessende Gesellenzeit bei der Telefunken AG (Thomson Consumer Electronics AG)


Ausbildungsweg

Created with Sketch.
  • berufsbegleitendes Aufbaustudium Master Wirtschaftsingenieurwesen (MBA & Eng)
  • Diplomstudium "physikalische Technik / Schwerpunkt Mikrosystemtechnik"(Dipl. Ing. (FH))
  • Lehre zur Radio-Fernsehtechniker (Gesellenbrief)
  • Abitur